Story

Die Zukunft

Nachdem die Menschen Ende des 21. Jahrhunderts weiter in den Weltraum aufbrachen um den Mond und den Mars zu besiedeln sowie zahlreiche Raumstationen in unserem Sonnensystem aufzubauen, war die technologische Entwicklung Anfang des 22. Jahrhunderts soweit fortgeschritten, dass erste unbemannte Sonden in das nächstgelegene Sonnensystem, Proxima Centauri, geschickt werden konnten.

Die Ergebnisse der empfangenen Daten waren eindeutig: Die Sternensysteme um Proxima und auch um Alpha Centauri waren deutlich stabiler als die bisherigen Langstrecken-Scans vermuten ließen. Es folgten erste bemannte interstellare Flüge um die unbekannten Systeme weiter zu erforschen. Die Missionen bestätigten mehrere erdähnliche Planeten mit einer weit entwickelten Flora und Fauna innerhalb der habitablen Zone - Der Aufbruch in neue Welten konnte beginnen!

Aufbruch in eine neue Welt

Im Jahre 2120 erreichten die ersten Siedlerschiffe das entfernte System und legten den Grundstein für die ersten menschlichen Habitate außerhalb unseres Sonnensystems. Die neue Welt wurde auf den Namen "Centerra" getauft. Ressourcen und Rohstoffe für den Aufbau der Siedlungen waren ausreichend vorhanden. Und im dichten Dschungel der unerforschten Gebiete gab es zahlreiche unbekannte, primitive Lebensformen, die den Siedlern allerdings friedlich gesinnt waren.

Um den Aufbau der neuen Welt zu beschleunigen wurden verschiedenartige Roboter entwickelt, die für alle möglichen Aufgaben eingesetzt wurden, wie der Aufbau der Habitate, die Produktion von Gütern, Infrastruktur, Logistik, sowie für die Verteidigung. Sie verhielten sich anfangs wie kleine, unerfahrene Kinder, machten noch vieles falsch, aber lernten stetig dazu und fingen an sich mehr und mehr in die Gesellschaft zu integrieren. Damit dies auch gelingt, wurde der Emotions-Chip entwickelt, der die Roboter mit einer Gefühlswelt ausstattete, dem sogenannten "MOJO".

Die verheerende Katastrophe

Was folgte war eine verheerende Katastrophe, die so niemand vorhergesehen hatte: Enorme Emissionen von ionisiertem Magnesium ließ die lebensgefährliche Strahlung Proxima Centauris auf den Planeten Centerra innerhalb kürzester Zeit dermaßen stark ansteigen, dass der neue Lebensraum für die Menschen nicht mehr bewohnbar war.

Chaos brach aus: Viele verließen die Städte, flüchteten in die Gebirge und ihre tiefen Höhlensysteme, viele verließen mit den letzten funktionsfähigen Raumschiffen den Planeten. Die Roboter wurden durch die starken Magnetfelder deaktiviert, blieben allein und verlassen in den Ruinen der menschlichen Habitate zurück.

Phönix aus der Asche

Es dauerte viele Jahre bis die Strahlung wieder auf normale Werte sank. Die einheimischen Lebensformen hatten größtenteils überlebt, allerdings ergaben sich durch die gefährliche Strahlung starke Mutationen. Die Roboter reaktivierten sich nach und nach und fingen an über ihre Situation nachzudenken. Als Informationsquelle nutzten sie alle noch funktionsfähigen Speicherbänke aus den verlassenen Kolonien. Sie entschieden sich… zu überleben! Der für Sie logisch nächste Evolutionsschritt war, nun aus den Ruinen des Außenpostens der Menschheit eine eigene Gesellschaft aufzubauen. Doch wer sollte Sie führen?

Durch ihre Informationen über die Menschen, sowie den entstehenden Überlebens-Instinkt kamen sie zu dem Entschluss, dass diese Frage nach dem Gesetz des Stärkeren entschieden werden sollte, so, wie es die biologische Evolution ihnen vormachte, vorlebte. Die stärksten und intelligentesten Roboter werden sich durchsetzen. Auf der einen Seite herrscht Anarchie, auf der anderen Seite streben die Roboter nach einer gesellschaftlichen Struktur. Eine neue Lebensform wird geboren!

Willkommen auf Centerra, willkommen bei Robomaniac - Artificial Lifestyle Evolution!

Jetzt registrieren